Language
Language
Hotline: +49 1234 5678 your@company.com
Login
Lebensmitteltechnologie

Fernstudium Bachelor Lebensmitteltechnologie

Bachelor Fernstudium Lebensmitteltechnologie
Fernstudium Lebensmitteltechnologie

Die Lebensmitteltechnologie befasst sich mit der Herstellung von Lebensmitteln und den dafür erforderlichen chemischen, physikalischen und biologischen Vorgängen. Das interdisziplinär aufgebaute Fernstudium der Lebensmitteltechnologie bedient sich sowohl der klassischen Naturwissenschaften als auch der Wirtschaftswissenschaften, der Ingenieurwissenschaften und unterschiedlichster spezifischer Fachwissenschaften. Wie weit die verschiedenen Disziplinen in das Studium einbezogen werden, hängt von der jeweiligen Fernhochschule ab.

Ist ein Fernstudium Lebensmitteltechnologie für mich geeignet?

Um in diesem Bachelor Fernstudium gut voranzukommen, solltest Du sowohl Freude an Lebensmitteln und Landwirtschaft, als auch Interesse an Handel und Betriebswirtschaft mitbringen. Ausgebildete Techniker sind m Fernstudiengang Lebensmitteltechnologie ebenso willkommen wie Neueinsteiger, die sich ein gutes Fundament für ihre spätere Berufstätigkeit schaffen wollen. Eine gute Basis für diese Hochschulausbildung bringst Du mit, wenn Du bereits in der Schule viel Interesse und Spaß an Biologie und Chemie hattest. Auch Mathematik und Physik sollten Dir liegen, da die technischen Grundlagen auf diesen Fächern aufbauen. Experimentierfreude, Belastbarkeit und Ehrgeiz sind gleichfalls gute Voraussetzungen für das Fernstudium.

Umsatz der führenden Konsumgüterhersteller weltweit 2013

Welche Inhalte erwarten mich im Fernstudium Lebensmitteltechnologie?

Im Fernstudiengang Lebensmitteltechnologie erhältst Du Einblicke in zahlreiche Wissenschaften. Eine wichtige Grundlage bilden dabei die Naturwissenschaften. Mathematische und Ingenieurstechnische Aspekte kommen ebenfalls zum Tragen, da sie eine bedeutende Rolle bei der Verarbeitung der Rohstoffe spielen. Darüber hinaus vermittelt das Fernstudium die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, anhand derer Du die bei der Lebensmittelherstellung ablaufenden Prozesse auch nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten bewerten kannst. Rechtliche Faktoren gehören ebenso zu den Inhalten des Studiums wie Spezifika von Getreide, Gemüse, Fleisch- und Milchprodukten.

Kann ich verschiedene Schwerpunkte und Vertiefungen wählen?

Das Fernstudium Lebensmitteltechnologie ist generalistisch angelegt. Zum Teil bieten Dir jedoch Wahlpflichtmodule die Gelegenheit, die Hochschulausbildung Deinen Vorstellungen und Wünschen anzupassen. Verfügbar sind beispielsweise nichttechnische Wahlpflichtmodule wie Projektmanagement und Qualitätsmanagement, aber auch naturwissenschaftlich-technische Wahlpflichtmodule wie: – Lebensmittelbiotechnologie, – Chromatographische Verfahren, – Mikrobiologische Qualitätskontrolle und – Spezielle Apparatetechnik.

Durchschnittsgehälter in der Ernährungsindustrie in Deutschland 2013

PositionJahresbruttogehalt in 1.000 Euro
Geschäftsführender Vertriebs-/Marketingleiter217
COO, Director of Operations212
Geschäftsführer Verwaltung205
Marketingleiter126
Vertriebsleiter122
Leiter B2B-Vertrieb120
Werksleiter (großes Werk)119
Export Manager107
Personalmanager103
Leiter Accounting und Finanzen99
Leiter Qualitätskontrolle und -management96
Leiter Einkauf96
Export Sales Manager B2B95
Leiter Controlling94
Leiter Forschung & Entwicklung93
Technischer Leiter92
Werksleiter (kleines Werk)87
Nationaler Key Account Manager84
Area Export Manager84
National Sales Manager B2B80
Senior Product Developer R&D77
Senior Product Manager Marketing74
Abteilungsleiter Technik73
Produktionsleiter69
Projekt-Ingenieur69
Regionaler Key Account Manager66
Qualitätsmanager64
Labormanager63
Product Manager Marketing63
Einkaufsmanager63
Abteilungsleiter Produktion60
Product Developer, Application Manager R&D54
Schichtleiter Produktion45

Wie ist das Fernstudium Lebensmitteltechnologie organisiert?

Im Rahmen des Fernstudiengangs erhältst Du nach ferndidaktischen Gesichtspunkten aufgebaute Lernbriefe, deren Inhalt Du Dir eigenständig bei freier Zeiteinteilung aneignest. Ferner kannst Du virtuelle Studienangebote nutzen und Dich beispielsweise über einen Online-Campus via Internet mit Dozenten in Verbindung setzen oder mit Mitstudierenden austauschen. Bei einigen Anbietern sind außerdem Präsenzveranstaltungen am Standort der Fernhochschule oder an einem zugehörigen Studienzentrum vorgesehen. Da die Termine für diese Seminare, Übungseinheiten und Labortätigkeiten in der Regel am Wochenende liegen oder als Blockphasen zu Semesterende konzipiert sind, ist eine Teilnahme auch dann möglich, wenn Du neben dem Beruf studierst. Das Fernstudium ist in Module eingeteilt. Den Abschluss eines jeden Lernabschnitts bildet eine Prüfung, die zum Beispiel als Klausur oder als Hausarbeit ausgelegt sein kann. Im letzten Semester steht die Bachelorarbeit zu einem von Dir gewählten Thema an. Üblicherweise handelt es sich hierbei um die Bearbeitung einer praktischen Problemstellung. Nach Bestehen aller Prüfungen und der erfolgreichen Abgabe der Bachelorarbeit erhältst Du Deinen staatlich und international erkannten Bachelor-Titel.

Wie lange dauert ein Fernstudium Lebensmitteltechnologie?

Die Regelstudienzeit für diesen Fernstudiengang beträgt sieben bis neun Semester. Du hast die Möglichkeit, Deinen Studienverlauf ohne zusätzliche Kosten zeitlich flexibel zu gestalten. Eine Verlängerung kannst Du bei Bedarf ebenfalls in Anspruch nehmen.

Mit welchen Zulassungsvoraussetzungen muss ich rechnen?

Um Dich für den Fernstudiengang Lebensmitteltechnologie einzuschreiben, benötigst Du das allgemeine oder fachgebundene Abitur oder die Fachhochschulreife. Besitzt Du keinen dieser Abschlüsse, ist eine Zulassung dennoch möglich, wenn Du über eine entsprechende berufliche Qualifikation verfügst und eine einschlägige Fortbildung absolviert hast. Des Weiteren sind praktische Berufserfahrung oder ein achtwöchiges Vorpraktikum in der Lebensmittelbranche sowie ausreichende Englischkenntnisse erforderlich.

Welche Berufsperspektiven erwarten mich mit einem Bachelor in Lebensmitteltechnologie?

Die Lebensmittelindustrie ist ein äußerst stabiler Wirtschaftszweig. Da Nahrungsmittel auch in Krisenzeiten benötigt werden, besteht in diesem Bereich immer eine konstante Nachfrage. Zudem verstärkt sich der Trend, bei der Produktion und der Verarbeitung von Nahrungsmitteln wissenschaftliche Methoden anzuwenden. Absolventen dieses Fernstudiengangs haben daher gute Chancen auf eine interessante Anstellung zu attraktiven Konditionen. Das Einstiegsgehalt für den Bachelor in Lebensmitteltechnologie liegt bei durchschnittlich 3.400 Euro brutto pro Monat und damit etwas über dem der Lebensmitteltechniker. Mit wachsender Berufserfahrung kann das Einkommen auf bis zu 5.000 Euro ansteigen.

Welche Tätigkeitsfelder erwarten mich nach dem Fernstudium Lebensmitteltechnologie?

Nach Abschluss des Fernstudiums steht Dir der gesamte Bereich der Ernährungs- und Lebensmittelindustrie offen. Dein künftiges Aufgabenfeld liegt in erster Linie in: – Betrieben der Gemüse- und Fruchtverarbeitung, – der Zucker- und Süßwarenfabrikation, – Unternehmen zur Verarbeitung von Getreide und Getreideprodukten sowie in – Betrieben zur Verarbeitung von Lebensmitteln tierischer Herkunft wie Fisch, Fleisch und Milch. Weitere Jobmöglichkeiten findest Du in angrenzenden Branchen wie der Pharma- oder Kosmetikindustrie, in staatlichen und privaten Forschungs- und Untersuchungslaboren sowie an Fachhochschulen und Universitäten. Internationale Institutionen wie Weltgesundheits- und Welternährungsorganisationen und die Entwicklungshilfe halten weitere wichtige Aufgabengebiete bereit. Interessante Tätigkeitsfelder eröffnen sich außerdem in der Qualitäts- und Betriebskontrolle und in der Produktentwicklung. In zunehmendem Maße bietet auch die Zulieferindustrie (Maschinen- und Anlagenbau, Verpackungsindustrie) geeignete Arbeitsplätze für Lebensmitteltechnologen mit Bachelor-Abschluss.

© All rights reserved
|

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.